Waldseilpark 2009 PDF Drucken E-Mail

Am 11.07.2009 ging es mit einer kleineren Gruppe zum alljährlichen Ausflug, diesmal in den Waldseilpark K1 Fröhnerhof.
Mit dabei waren 10 Kletterer und zwei Betreuer. Zu den Betreuern ist nur kurz zu erwähnen, durch ihre langjährige Klettererfahrung in allen Steilhängen dieser Welt, Spezialität sind auch Überhänge, waren sie die ideale Besetzung für diesen Posten.  *grins*
Um 12:00Uhr war Treffpunkt vor der Halle, dann ging es Richtung Kaiserslautern zum Waldseilpark. Dort angekommen wurde jedem Teilnehmer seine Klettersicherheitsausrüstung bestehend aus Helm und Komplett-Klettergurt mit Einhandkarabinern überreicht. Die Ausrüstung wurde unter Anleitung eines Sicherheitstrainers angelegt.
Danach gab es eine Einweisung an einem Trainingsparcour. Hier wurde gezeigt wie man sicher auf einen Parcour, über den Parcour und am Ende wieder auf den "festen Boden" gelangte. Das "A" und "O" sind hierbei die beiden Einhandsicherungen die verwendet werden. Zu jeder Zeit ist man zweifach gesichert. Nur beim Umhängen von einem gemeinen Parcourstück auf das nächste fiese Parcourstück Winken ist man kurzzeitig  nur einfach gesichert. Hierbei steht man allerdings auf einer ausreichend großen Plattform.

Danach durfte die Gruppe dann alleine los. Es sind genug Sicherheitstrainer anwesend um jederzeit Hilfestellung leisten zu können. ABER die brauchten wir eigentlich nicht, wir hatten ja unsere Betreuer. Nochmals recht herzlichen Dank an meine Frau und mich! Ich denke wir dürfen uns auch noch über eine Urkunde oder was Nettes freuen, lassen wir uns mal überraschen. Die Gruppe hat uns doch sooo viel zu verdanken.....aber genug von uns.Lachanfall

Da fällt mir gerade auf, die Parcours sind ähnlich unserer Kyugrade farblich gekennzeichnet. Der schwierigste Parcour ist der schwarze Parcour und dieser wurde nur von unseren Schwarzgurtträgern absolviert...Mysteriös.......wobei.......andere nennen dies vorbildlich.......



 Der erste Aufstieg......
 Man wird schnell mutig...
 Es gab allerlei "Hindernisse" zu bewältigen. Hier musste mit einem Rollbrett gefahren werden.
  Gefordert war Konzentration... ...Kraft.....
 
 
 ...Ausdauer (am besten keine Termine im"Nacken")..... ....und...Hmmm....
  ....öööhmmm..... 
 
 
 .....tja...... ...und keine Angst vor der Höhe haben.  *puuhgerettet*
 
 
Ich glaube hier wurde der doch straff sitzende Sicherheitsgurt im Schritt etwas gelockert. Zumindest sieht das so aus. Kann ja auch mal unangenehm werden..... Ganz besonders knifflig, hier mussten Bierfässer überquert werden und da Alkohol am Seil verboten ist waren diese Fässer vorsichtshalber leer.

Einer der Betreuer sichtlich unzufrieden mit gezeigter Leistung (Da müssen wir noch einiges verbessern). Es waren vier-Augen-Gespräche erforderlich.


 Tina und Stephan immer noch auf der Plattform, wie war das ..Ausdauer... ganz wichtig...aber sie lachen.....könnte aber auch das Foto sein das eine Stunder vor der obigen Aufnahme gemacht wurde..(Ausdauer)

Auch wichtig, immer nur einer auf dem Seil. Während dem Warten, grinsen was das Zeug hält!

 
 Grinsen was da Zeug hält + winken....
 
 
 Jeder Parcour wurde am Ende durch "Rutschen" verlassen.
 Jeder Parcour wurde am Ende durch "Ruts...aber das hatten wir ja schon

Den "Waldseilpark K1 Fröhnerhof" können wir nur weiterempfehlen. Es sind verschiedene Schwierigkeitsgrade vorhanden, somit kann eigentlich jeder mal den Versuch starten selbst zu klettern.

(Robert)

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Aktuell

Keine Termine
home search